Building cloud solutions / Made with ❤ in Ulm

Was, wenn Suchmaschinenoptimierung (SEO) ein Film wäre? – Wer spielt in dem großen Blockbuster mit und in welchen Rollen? – Ganz klar ist der Fall im Hinblick auf Content. Denn obwohl sich sowohl Text- und Bildinhalte, als auch Linkbuilding-Maßnahmen vor allen anderen um die Hauptrolle bewerben, übernehmen nur erstere wirklich die Position und lassen alles andere beinahe als Statisten hinter sich. In diesem kleinen Beitrag wollen wir das weiter spinnen und klären, warum Texte für SEO so wichtig sind.

 

 

Google geht nach qualitativen Kriterien

 

Spricht man von SEO, spricht man von Google. Der amerikanische Konzern hat sich mittlerweile eine weltweite Monopolstellung aufgebaut und gibt als Regisseur ganz klar den Ton in der digitalen Welt an. Zumindest, was eben Suchergebnisse angeht, die die Besucher in den großen Kinosaal locken sollen. Hinter jedem Ergebnis steckt ein über Jahre hinweg optimierter Algorithmus, dessen Logik vor allem auf die Qualität von Webseiten abzielt. Der Nutzer, der bei Google eine Suchanfrage stellt, soll am besten mit den ersten paar Ergebnissen finden, was seine Frage beantwortet oder sein Problem löst. Als Regisseur hat Google die Aufgabe, es jedem Recht zu machen. Und Inhalte spielen dabei eine tragende Rolle, was man bereits vor Jahren erkannt hat.

 

Die Folge auf diese Feststellung war ein großangelegtes Update, das heute als „PANDA Update“ bekannt ist. Die früher häufigen reinen SEO-Texte, vollgestopft mit Keywords und in der Sache des Nutzers keineswegs weiterhelfend, wurden mit Googles hartem Cut verbannt. Stattdessen rücken seitdem qualitative Inhalte vor, nur die besten Szenen verbleiben im Film. Webseiten, die ein gesundes Maß an Keyword-Implementierung kennen und an vielen Kriterien orientiert schlichtweg gute Texte bieten, kommen am ehesten auf Seite 1 der SEO-Charts – und nur eine Seite kann am Ende den heißbegehrten Academy Award entgegen nehmen, wenn sie auf Platz 1 der Rangliste landet. Man möchte eigentlich meinen, dass es selbstverständlich ist, den Besuchern der eigenen Webseite ordentliche Texte zu präsentieren, aber beileibe hat sich dieses Denken noch nicht als Standard bei jedem Webseitenbetreiber durchgesetzt. Und im Kino übrigens auch nicht.

 

 

Textinhalte müssen einfach gut sein

 

Das oben erwähnte „PANDA“-Update ist nur eines der drei großen Google-Algorithmus-Updates. Die anderen nennen sich „PENGUIN“ (Neuausrichtung von Content im Bereich Verlinkung), sowie „MOBILEGEDDON“ (Bevorzugung von mobil optimierten Webseiten in den mobilen Suchergebnissen). Diese drei Updates prägen das Bild der Suchergebnisse heute maßgeblich und man kann sagen, dass Google als Oberhaupt der Traumfabrik damit einen wirklich guten und sinnvollen Job gemacht hat.

 

Aber was müssen Sie tun, damit Google Sie mag? – „PANDA“ ist das Content-Update und der Zeitpunkt, wo die billigen SEO-Texte von gestern ausgedient haben sollten. Dafür ist ein anderes großes Stichwort vor die Kamera gerückt: „Unique Content“, also individuell und einzig für diese Webseite erstellte Texte mit Mehrwert für den Nutzer. Ob ein Text gut oder nicht gut ist, entscheidet Googles Algorithmus vorrangig anhand der Keyword-Implementierung bzw. WDF*IDF-Optimierung, der Verweildauer auf der Seite und der Strukturierung und Formatierung des Textes mit mehreren Absätzen, Zwischenüberschriften und Bildern, in denen das Hauptkeyword proportional immer wieder auftaucht. Aus User-Sicht ist es wichtig, dass ein relevanter Mehrwert geboten wird und er das bekommt, was er sucht und erwartet. Und dann kann es langfristig auch mit dem Award klappen.

 

Im Netzwerk „Twitter“ kursierte erst vor kurzem ein peinlicher Tweet mit folgender wiedergegebenen Aussage einer SEO-Agentur und dickem #FAIL-Hashtag: „Webseitentexte so kurz wie möglich, am besten keine – die liest heute eh keiner mehr“. Tatsächlich war diese Agentur wohl nicht auf dem aktuellen Pfad, denn wenn eines gilt, dann das: Kein Link der Netzwelt oder anderes SEO-Instrument kann die Macht eines guten Textes übertreffen. Texte spielen bei der Suchmaschinenoptimierung ganz einfach die Hauptrolle.